Angermunder See
Jahreszeiten am See
geschützt
Kontakt



Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Hier fühlen wir uns wohl:

Das ist der Angermunder See, aufgenommen aus dem Flieger am 10.05.2008 


                                          


Aktuelles

   

 

 

10.09.2012 - Ein 49jähriger ist im See ertrunken

 

Die Herbst- und Winterstürme haben ihre Spuren hinterlassen (Aufnahme vom 19.02.2012)

Das Naturschutzgebiet Überanger Mark

Der Wald der Überanger Mark, die sich entlang des Angermunder Baggersees und des Stadtteils Angermund erstreckt, ist mit seinen alten Eichenwäldern mit Hainbuchen, Ulmen, Eschen und Weißdorn nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU als besonders schützenswerter Naturraum ausgewählt worden. Ziel ist es, dieses charakteristische und intakte Ökosystem als Naturschutzgebiet zu erhalten und zu pflegen. Deshalb wurde die Überanger Mark 2002 durch die Bezirksregierung vorläufig als Naturschutzgebiet sichergestellt.

Das Forstrevier Nord verfügt über 20 Kilometer Wanderwege und 10 Kilometer Reitwege, es gibt 90 Waldbänke, 9 Schutzhütten, 2 Waldspielplätze, 2 Waldlehrpfade und 1 Trimmpfad.


Winter 2012

Auch im Winter 2011/2012 war der See mal wieder zugefroren! Die passende Meldung dazu:

RP-Online vom 13.02.2012: Feuerwehr rettet Rehkitz vom Eis

Düsseldorf (RPO). In Düsseldorf-Angermund ist die Feuerwehr ausgerückt, um ein Rehkitz zu retten, das hilflos auf einem zugefrorenen See über das Eis rutschte.

Am frühen Sonntagnachmittag haben aufmerksame Passanten die Feuerwehr gerufen, weil auf einem Baggersee in Angermund ein Reh mitten auf dem kleinen Baggersee stand und nicht mehr von der Stelle kam. Als die Einsatzkräfte am Baggersee eintrafen konnten sie deutlich in der Mitte des Sees ein Reh beobachten, das mit großer Kraftanstrengung versuchte von der glatten Oberfläche des Sees wegzukommen.

Umgehend ließen die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Angermund mit Unterstützung der Kollegen der Feuerwache Flughafenstraße ein, bei solchen Meldungen, mitgebrachtes Schlauchboot zu Wasser oder in diesem Fall auf die Eisfläche. Langsam und vorsichtig näherten Sie sich dem kleinen Rehkitz, um es nicht zu gefährden. Behutsam konnten die Männer das Rehkitz ins kleine Schlauchboot heben und ans rettende Ufer bringen. Dort untersuchte ein Jäger das Tier und konnte es wieder in die Freiheit entlassen, da das Rehkitz den Ausflug auf das Eis unverletzt überstanden hatte.

 Die folgenden Aufnahmen sind vom 10. und 11.02.2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Winter 2010: Das 2. Jahr in Folge Eis auf dem See! Aber es hält diesmal nicht...

Die ersten beiden Aufnahmen sind vom 09.01.2010, alle anderen vom 30.01.2010